(pele) – Zum letzten Heimspiel der Saison durfte man die Gäste aus Aindling am Hesselberg willkommen heißen.

Zu Beginn der Begegnung hatten die Gäste mehr von der Partie. So musste SCA-Keeper Probst bereits in der 5. Spielminute sein Können unter Beweis stellen, als er einen Schuss aus 20m noch zur Ecke klären konnte. Es dauerte bis zur 13. Spielminute ehe die Heimelf das erste Mal gefährlich vor das Gästetor kam. Daniel Holzmann zog auf rechts an 3 Gegenspielern vorbei und wurde dann im Sechzehner unsaft auflaufen lassen. Die Pfeife von Schiedsrichter Sven Thoma blieb aber stumm. In der Folge kamen die Aufkirchner aber besser ins Spiel. Ein Eckball wurde von Sebastian Beck verlängert Oscar Ladenburger kam am 2. Pfosten jedoch nicht mehr hinter den Ball und konnte ihn so nur nach oben köpfen. Wenig später setzte Jonas Buckley mit einem schönen Pass Ladenburger erneut in Szene, er konnte beim Abschluss aber noch entscheidend gestört werden und so grätschte der TSV-Verteidiger den Ball zur Ecke (28.). Kurz vor der Halbzeit hatte dann Ladenburger nochmals eine Torchance. Sein Schuss aus spitzen Winkel konnte von TSV-Schlussmann Berger jedoch abgewehrt werden. Auch SCA-Torhüter Probst zeigte sich in der 41. Spielminute nochmals auf seinem Posten, als er einen Schuss von Nico Gastl mit einer sehenswerten Parade zur Ecke klärte.

Die Gäste wechselten in der Halbzeit gleich 4 Spieler aus. Durch diese Maßnahme merkte man ihnen jedoch an, dass sie etwas den Spielfluss verloren und so kamen die Hesselberger in der 2. Hälfte deutlich besser ins Spiel und gaben von da an den Ton an. In der 48. Spielminute spielte sich die Heimmannschaft im gegnerischen Sechzehner den Ball über einige Stationen zu, dieser landete schließlich beim freistehenden Holzmann, der aber am Torhüter scheiterte. Die Aindlinger machten nochmals mit einem Freistoß auf sich aufmerksam. Der aus ca. 23m über die Mauer getretene Ball strich jedoch knapp am Pfosten vorbei (54.). Keine Minute später tauchte Gastl alleine vor dem Schlussmann der Hesselberger auf. In dem 1 gegen 1 Duell blieb Probst der Sieger und konnte dadurch die Null festhalten. In der 67. Spielminute ging die Heimelf dann in Führung. Ein Freistoß von Holzmann wurde von Sebastian Beck verlängert und der gut eingelaufene Jonas Buckley drückte den Ball über die Linie. Die Hesselberger blieben im Anschluss weiterhin am Drücker. Vitus Reichert konnte den Ball nach Torwartabwehr an der Grundlinie des Sechzehner noch aufnehmen und flankte ihn gefühlvoll ins Zentrum, dort konnte TSV-Keeper Berger den Ball noch an die Latte lenken, von dort fiel er aber Ladenburger auf den Kopf, der keine Probleme hatte den Ball zum 2:0 einzuköpfen (69.). In der 78. Spielminute scheiterte der agile Holzmann dann noch mit einen strammen Schuss aus gut 16m denkbar knapp am Lattenkreuz.

So konnten die Aufkirchner im Anschluss an die Begegnung die sichere Teilnahme an der Abstiegsrelegation beim traditionellen Saisonabschluss feiern.

Aufstellung: Probst – Buckley, Kolb, Bernecker, Herzog – Sauter, Beck, Reichert, Babel (53. Stimpfig), Holzmann (85. Schöllhammer St.) – Ladenburger (80. Lechler)

Tore: 1:0 Jonas Buckley (67.), 2:0 Oscar Ladenburger (69.)

Besondere Vorkommnisse: -

Veranstaltungen

8 Jun
Grillfest
MOD_DPCALENDAR_UPCOMING_DATE 08.06.2024 18:00
26 Okt
Weinfest
26.10.2024 19:00
7 Dez
Weihnachtsfeier Jugend
07.12.2024 11:30
13 Dez
Weihnachtsfeier
13.12.2024 19:00

Eltern-Kind-Turnen

Elter Kind Turnen Button

Jetzt Mitglied werden

Zum Seitenanfang